Abessinier, Somali oder Abessinier variant?


Wer ein Jungtier oder erwachsenes Tier dieser Rassen sucht, stößt rasch auf die genannten Begrifflichkeiten. Für den Laien ist das schnell verwirrend, und er weiß nicht, wo der Unterschied ist und wie er sich entscheiden soll.

Die Abessinier

Die Abessinier ist eine elegante, mittelgroße, grazile und anmutige Kurzhaarkatze (mehr Informationen zu Aussehen und Wesen der Abessinier unter „Rassebeschreibung“), die nach vielen züchterischen Experimenten während ihrer Entstehungszeit in England Anfang des vorigen Jahrhunderts schließlich nur noch in wenigen bestimmten Farben sowie in ausnahmslos kurzhaariger Form ohne langhaarige Vorfahren in ihrer Ahnenreihe gezüchtet wird. Wenn Ihre Traumkatze also eine lebendige und einfallsreiche kurzhaarige Schönheit ähnlich der ägyptischen Bastetkatze ist, dann werden Sie Ihre Abessinier über die Vermittlung in dieser Webseite sicherlich finden können.

Die Somali

Im Grunde genommen stellt die Somali keine neue Rasse dar. Sie entstand aus der Abessinier-Zucht als zufälliges züchterisches Ergebnis. Inzwischen erfreut sie sich seit ihren Zuchtanfängen in den 30er Jahren des vorigen Jahrhunderts längst wie die Abessinier weltweiter Beliebtheit. Ihr halblanges Haar verdankt diese charmante, wache Katze einem sogenannten rezessive Gen, das zwei Abessinier – neben ihrem Gen für normale Haarlänge – einstmals getragen haben müssen. Man könnte also sagen, dass die Somali sich in nichts als ein paar Zentimetern Haarlänge von einer Abessinier unterscheidet, soll sie doch in allem anderen sonst der Abessinier entsprechen (mehr Informationen zu Aussehen und Wesen der Somali unter „Rassebeschreibung“). Wenn Ihr Herz für diese intelligente, freundliche Katze mit dem weich fließenden langen Fellkleid schlägt, werden Sie Ihre Somali Katze über die Vermittlung in dieser Webseite sicherlich finden.

Die Abessinier-Variant

Im Zusammenhang mit Abessiniern und Somalis „fällt“ immer wieder die Bezeichnung Abessinier-Variant. Varianten sind Abessinier, die das Gen für Langhaar tragen. Jede Katze erhält von beiden Elternteilen genetische Informationen, auch für die Fell-Länge. Abessinier haben zwei Mal das Gen für kurzes Haar, von jedem Elternteil haben sie je ein Gen geerbt. Somalis haben von beiden Elternteilen jeweils das Gen für Langhaar geerbt. Das Gen für Kurzhaar ist dominant gegenüber dem Gen für langes Haar. Verpaart man jetzt Abessinier und Somalis miteinander, haben die Kätzchen aus dieser Kombination alle kurzes Fell, aber sie tragen das Gen für langes Haar, da sie von einem Elternteil das Gen für kurzes Haar und vom anderen das Gen für Langhaar geerbt haben. Jungtiere aus diesen Verpaarungen sind keine "Mischlinge", sondern Abessinier-Varianten, d. h. es sind kurzhaarige Abessinier, die das Langhaar-Gen tragen. Bei diesen Jungtieren wird in den meisten Zuchtvereinen der Zusatz var. (für Variant) im Stammbaum eingetragen. Somit ist für Züchter klar zu erkennen, dass es sich um ein Langhaar-Trägertier handelt. Varianten dürfen nur für die Somalizucht verwendet werden und können hierfür ein großer Gewinn sein, da durch diese Tiere Verbesserungen des Typs und der Farbe, aber vor allem neue Linien in die Somalizucht kommen. Verpaart man in der nächsten Generation nun Somalis und Varianten gibt es rechnerisch mit 50%iger Chance wieder kurzhaarige Tiere, also Varianten, und zu 50 % Somalis, also langhaarige Tiere. Für die Somalizucht sind auch Verpaarungen von zwei Varianten erlaubt, hier ist jedoch die Wahrscheinlichkeit, daß der Nachwuchs von beiden Elternteilen das Langhaar-Gen geerbt hat und somit langhaarig ist, sehr gering, aber es kommt glücklicherweise immer mal wieder vor. Varianten können also ein Gewinn für die Somalizucht sein, in jedem Fall sind sie genau so reinrassig wie Abessinier oder Somalis.

Verpaarungen einer Abessinier oder Somali mit anderen Rassen Verpaarungen mit Fremdrassen sind für Abessinier und Somalis nicht erlaubt und werden von seriösen Züchtern nicht vorgenommen. Gleichwohl kommen sie vor. Die Nachkommen solcher Verbindungen sind niemals reinrassige Tiere, auch wenn sie in Verkaufsformen oft so angeboten werden. Beim Kauf Ihrer Abessinier oder Somali gibt Ihnen der Züchter selbst und auch der Stammbaum Ihres neuen Familienmitgliedes genau Auskunft darüber, welche die Vorfahren Ihres Tieres sind.

Text: Ingrid Filgraebe (Cellani Abessinier) & Susanne Sahrbacher (Dashosawy-Somalis)



Kontakt

  • E-Mail: info@somali-abessinier-kitten.de

Webmaster

  • G. Fritsch
  • 91230 Happurg
  • Schupfer Straße 46

© 2021 | Abessinier & Somalikatzen